AN DEN URGRUND

 

Um das ersehnte Ziel der Erlösung zu erreichen,

Nehme ich meine Zuflucht zum Höchsten Sein,

Dem Bewusstsein voll immerwährender Freude,

Jenseits von Worten und Gedanken,

Dem URGRUND, aus dem Alles geworden ist.

 

Ich nehme meine Zuflucht zu dem Urgrund,

In dem Alles gründet, der aber selbst grundlos ist;

Ich nehme meine Zuflucht zu dem Urgrund,

Der Raum und Zeit, Energie und Materie,

Geformtes und Nicht-Geformtes in sich trägt;

Ich nehme meine Zuflucht zu dem Urgrund,

Der Alles kennt, Alles weiß, alle Zeiten sieht,

Der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Im Prisma des Ewigen Jetzt bündelt;

Ich nehme meine Zuflucht zu dem Urgrund,

Zu dem alle Götter und selbst der Höchste Gott,

Der Schöpfer des Alls. verehrend aufblicken.

 

Ich nehme meine Zuflucht zu dem Urgrund,

Dem All-Gebärenden, dem Ewig-Währenden,

Freude-Schenkenden, Nur-Sich-Selbst-Denkenden,

Dem Zentrum und heiligen Lotos der Schöpfung.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Manfred Ehmer

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.