Die Kulte, Mythen und Mysterien unserer Mutter Erde werden in diesem Buch dargestellt, eine umfassende Kulturgeschichte der Erdverehrung, die ihren thematischen Bogen spannt von der Jungsteinzeit über Altindien, Griechenland und die keltisch-germanische Welt bis zu spirituellen Naturforschern wie Leonardo da Vinci, Kepler und Goethe. Der Autor legt ein eindringliches Plädoyer dafür ab, den Mythos der göttlichen Mutter Erde in zeitgemäßer Form wiederzuentdecken. Im Ausblick auf eine Ökosophie der Zukunft fordert er eine von Sophia-Weisheit getragene Spiritualität der Natur- und Erdverehrung, die über die herkömmliche Ökologie noch weit hinausgeht.  Göttin Erde. Kult und Mythos der Mutter Erde. Ein Beitrag zur Ökosophie der Zukunft. Zerling-Verlag Berlin 1994, 120 Seiten, 88 Fotos, neu EUR 18,00 gebraucht EUR 9,99 ISBN 3-88468-058-7. Dieses Buch ist z. Zt. vergriffen!  Eine Neufassung des Buches ist 2014 erschienen unter dem Titel 'GAIA - PORTRAIT EINER GÖTTIN'

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Manfred Ehmer

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.